home
calendar
data
music
visuals

2003

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 7. Juni 2006/Last revision Wed, Jun 7, 2006

------------------------------------------------

January

Fr. 17.Jänner 2003, 10Uhr, 15Uhr Premiere /Fr., January 17th, 10am & 3pm
Sa. 18.Jänner 2003, 15Uhr /Sat., January 18th, 3pm
Sa. 25.Jänner 2003, 15Uhr /Sat., January 25th, 3pm

Was macht der Faun am Nachmittag
Für alle ab 5
im Rahmen des Festivals Szene Bunte Wähne, im WUK Währingerstr.59

Choreographie: Rose Breuss
Libretto und Ausstattung: Christoph Bochdansky
Tanz: Harmen Tromp,
Tänzerinnen des IDA - Institute for Dance Arts, Bruckner Konservatorium Linz
Musik:Claude Debussy, Hannes Löschel

Was Macht der Faun am Nachmittag?
Um diese Frage kurz zu beantworten, er schläft. Oder sagen wir besser, er
sollte schlafen, der kleine Faun, denn sein Vater der große Faun hat ihn ins
Bett gesteckt. Und wie er so hinwegdämmert, sieht er sieben Nymphen, die
wunderbare köstliche Torten bringen...


Back to Top

------------------------------------------------

February


Back to Top

------------------------------------------------

March


Back to Top

------------------------------------------------

April

Antasten duo tour
Josef Novotny electronics, synthesizer
Hannes Löschel piano, synthesizer

18. April
Frick Fine Arts Auditorium, University of Pittsburgh,
Pittsburgh PA 15203
9pm

20. April
Alliance for Improvised Music (AIM)
Carrboro, NC 27510
8pm

21.April
Huggins Auditorium
Greensboro College/Music Dept.
815 West Market St.
Greensboro , NC 2740
8pm1
,
22.April
PS211
211 E. 3rd St.
Winston-Salem NC 27103
9pm

23.April
Eyedrum
290 MLK Jr. Drive, SE, Suite 8
Atlanta, GA 30312
9pm


29.April
Moving Patterns Festival
Austrian Cultural Forum New York, 11 East 52nd St (betw. Fifth and Madison Aves), New York, NY 10022

o.blaat electronics
Hannes Löschel piano

Back to Top

------------------------------------------------

May

11.Mai
Sunday 11 May 2003 |12 noon
Leamington Spa | Royal Pump Rooms
ANGLO-AUSTRIAN NEW MUSIC DAY
Isabel Ettenauer | piano and toy pianos

Olga Neuwirth | incidendo/fluido
Joe Cutler | On the Edge
Hannes Löschel | Konferenz der Armseeligkeit
Geoff Hannan | Cover Versions
Richard Baker | Breaking the Ground (World Premiere)

box office 01926 496277
www.warwickarts.org.uk

11. Mai
Leamington Spa (UK)
Royal Pump Rooms
(Warwick & Leamington Festival)

Hannes Löschel - Konferenz der Armseeligkeit
Isabel Ettenauer – Extended Piano, Toy-Piano

31.Mai
Porgy & Bess
21 Uhr: UNO.Kollektiv & Hannes Löschel
24 Uhr: commandyoursoul

Bernhard Breuer Schlagzeug
Michael Bruckner Gitarre
Martin Flotzinger Schlagzeug
Christian Gratt Gitarre
Thomas Grill Elektronik
Manfred Hofer E - Bass
Marcus Huemer Kontrabass
Hannes Löschel Prompter, Moderation
Fabian Pollack Gitarre
Judith Unterpertinger Piano
Werner Zangerle Saxophon


Back to Top

------------------------------------------------

June

Charming Nights - Die Lust am Leben
23. - 25. Juni 2003
Grabenhof - Habsburgergasse 1a
Einlass ab 18.30 Uhr
Beginn jeweils um 19.30 Uhr


25. Juni 2003

Komponist: Peter Herbert

19.30 Uhr
Anna-Clare Hauf: One Charming Night. Arie der Secresy. Henry Purcell. Fairy
Queen

Titel: What Can I Say
Ensemble: Koehne-Quartett:
Solisten:
Kontrabass: Peter Herbert
Klavier/Präparationen: Hannes Löschel
Slide-guitar: David Tronzo
Stimme: Anna-Clare Hauf

21:15
Titel: Solid Love
Besetzung:
Kontrabass: Peter Herbert
Klavier/Präparationen: Hannes Löschel
Slide-guitar: David Tronzo

Nähere Informationen unter
www.oebv.com/aktiv/grabenfest/2003

Back to Top

------------------------------------------------

July


Back to Top

------------------------------------------------

August


28.08.03
JAZZFESTIVAL SAALFELDEN
22:30 Uhr /kunsthaus nexus /
 kinds
Hannes Löschel (A) Piano, Electronics, Concept
David Tronzo (USA) Slide-Guitar
Achim Tang (D) Bass


„Kinds are the very life of art“. Dieses Motto, das der Wiener
Schriftsteller Heimito v. Doderer von Henry James übernommen hat und dem er
in seinem literarischen Werk immer wieder zum Ausdruck verhalf, ist diesem
musikalischen Projekt vorangestellt.
Die bewusst der Musik entlehnten Titel in Doderer´s Kurzgeschichten als
Versuch, neue Formen in der Literatur zu (er-)finden, kommt meiner
Vorstellung eines immer aktuellen, sich veränderndes Klangmaterials in
ebenso aktuellen, sich verändernden Strukturen, sehr nahe.
David´s fassettenreiche und zugleich abgeklärte Sprache auf der Slide
Gitarre, Achims Bass in seiner Palette von komplexen Grooves bis zu
detailierten Klangartikulationen und die verschiedenen Ebenen des „Extended“
Piano´s bilden den Boden für Improvisations – und Assoziationsketten,
Stücke, Rhythmisches, Amorphes, Elektronik. Die Musiker bringen ihre
individuellen Vorgeschichten, ihre Sprache in den gemeinsamen Pool ein.
Traditionelle Spiel-“Arten“ wechseln mit unkonventionellen. Neue Formen
entstehen mit alten Mitteln.
kinds of...
(Hannes Löschel, 8/03)


www.jazzsaalfelden.at




Freitag, 29. August

HOTEL PUPIK 03
Artists in Residence in der Schwarzenberg’schen Meierei
Schrattenberg / St. Lorenzen bei Scheifling
www.hotelpupik.org

20h30
UNO.Kollektiv
Judith Unterpertinger Klavier
Fabian Pollack E – Gitarre
Michael Bruckner E - Gitarre
Christian Gratt E - Gitarre
Manfred Hofer E – Bass
Marcus Huemer Kontrabass
Bernhard Breuer Schlagzeug
Martin Flotzinger Schlagzeug
Werner Zangerle Saxophon
Thomas Grill Synthesizer, Tapes
Hannes Löschel Prompter, Moderator

22h
Löschel/Tronzo - Duo
David Tronzo Slide Guitar
Hannes Löschel Piano



Back to Top

------------------------------------------------

September


Samstag, 6. September 2003

Ybbsitz/Riesswerke
Geführte Wanderung/Konzert:
«Silence» - Wandern mit John Cage

Hannes Löschel - präpariertes Klavier
Heinz W. Fallmann - Gitarre, Electronics

17:00 Wanderung/Treffpunkt Pfarrkirche Ybbsitz
19:30 Konzert in den Riesswerken

Der 1982 verstorbene amerikanische Komponist und Philosoph John Cage
beeinflusste Musik und Denken von Generationen von Musikern.
Beim Konzert in Ybbsitz wird eine Wanderung die Basis für die Interpretation
seines Werkes. Die Teilnehmer besuchen die Fabriken und Schmieden, spazieren
durch die Enge der «Noth», die Geräusche, der Klang des Wassers, werden
aufgenommen und Teil der Aufführung. Der Pianist Hannes Löschel sowie der
Gitarrist Heinz Fallmann begleiten die Besucher auf ihrer Wanderung und
machen sie mit den Ideen Cages vertraut. Durch das Konzert führt der Ö1
Moderator Wolfgang Schlag und liest aus Cages «Silence». Nach dem Konzert
wird ein Pilzgericht nach einem Rezept des leidenschaftlichen
Schwammerlsuchers John Cage gereicht.

Eintritt 17,- Schüler 8,-
In Kooperation mit Ö1

Mit freundlicher Unterstützung von Intercell



Samstag, 21. September
16 Uhr 30
Rothmühle / Schwechat
Im Rahmen des Industrieviertelfestivals

Programm:
Judith Varga UA
Jana Kmitova Kamea
Hannes Löschel Meine Sehnsucht still zu liegen
Leos Janacek Märchen
Christoph Cech Mosaik 2


Janus Ensemble:
Flöte – Sonja Korak
Klarinette – Georg Riedl
Horn – Balduin Wetter
Trompete – Lorenz Raab
Violine – Fritz Kircher
Violine – Oliver Szüts
Viola – Axel Kircher
Violoncello – Arne Kircher
Kontrabass – Hannes Enzlberger
Klavier – Christian Heitler
Schlagwerk – Berndt Thurner, Margit Schoberleitner

Live-Elektronik: Josef Novotny
Leitung: Christoph Cech


Back to Top

------------------------------------------------

October

23. Oktober 2003
Beginn : 19h30, Ursulinenkirche (Landstrasse 31, A – 4020 Linz)

Manöverboard - Musik von und mit Josef Novotny

Programm
O sacrum convivium! (motet au Saint-Sacrement)-Olivier Messiaen
Duo für Violoncello & Kontrabass-Josef Novotny
novocammarus-Josef Novotny / August Humer
Manöverboard-Josef Novotny / Thomas Klinger
3 Motetten (nach Gedichten von Helmut Schinagl, 2002)-Walter Pichler
1. Die Wand
2. Signale der Dämmerung
3. Lichtfindung
Einwände ohne Nachspiel- Josef Novotny
Route-Josef Novotny / Hannes Löschel

Ausführende
Vokalsextett StandART-Chor
Eva Maria BÜCHL-POSCH-Sopran
Maria LANDERTSHAMMER-Alt
Ingmar FREUDENTHALER -Tenor
Erland M. FREUDENTHALER-Tenor
Christian LANDL-Bariton
Josef SCHROLL-Baß
Julia Fischer, Angelika Hinke, Patricia Breiteck-Sprechgesang
So Hyun Park, Philip Claucig-Violine
Theresa Preims-Viola
Leo Harringer-Violoncello, Sprechgesang
Peter Nitsche, Marcus Huemer,-Kontrabass, Sprechgesang
Bernhard Parkfrieder-Altsaxophon
August Humer-Orgel
Hannes Löschel-Klavier
Josef Novotny-Synthesizer, Elektronik

Herwig Preiss, Erich Pintar-Technische Betreuung
Hannes Löschel-Künstlerische Leitung, Gestaltung

Nähere Information und Kartenreservierungen :
BKL Veranstaltungsbüro 0732 / 73 13 06 – 52 (Frau Grabner)

Eine Veranstaltung des Brucknerkonservatorium-Linz im Rahmen des Workshops von und mit Josef Novotny von 22.-24.Oktober 2003 am BKL
Mit freundlicher Unterstützung von Stadt Linz und Land OÖ.



24.Oktober 2003
Beginn : 19h30
Brucknerkonservatorium, Jergersaal, Wildbergstrasse 18, A – 4020 Linz

Werkstattkonzert
Josef Novotny, August Humer & Hannes Löschel mit Studierenden des BKL

Musik für Ensemble und Live-Elektronik

Back to Top

--------------------------------------------------

November


5. - 8. November 2003
Im Rahmen des IG Jazz Clubfestivals

miles smiles
Langegasse 51
A – 1080 Wien
Informationen und Kartenreservierungen unter: 01 405 95 17


Edi Flaneur & 20m Schriftrolle
Der musikalische Streifraum eines Nummernprogramms aus Kammermusik, Liedern, Collagen und Balladen trifft auf die bildhaften Texte einer 20m langen Schriftrolle.

Hannes Löschel/Kompositionen, Piano, Samples
Joanna Lewis/Violine
Paul Skrepek/Schlagzeug
Vincenz Wizlsperger/Text, Vortrag, Kontrabass, Kinderelektrogitarre, Tuba
Zu Gast am 7. & 8. November
Josef Novotny /Synthesizer

CD: Edi Flaneur



13. - 15. November 2003
PORGY & BESS (Riemergasse 11, 1010 Wien)
Beginn jeweils 19:00 Uhr, Eintritt 11.- Euro

Was ziehen sie vor: Musik oder Wurstwaren? Que préférez-vous: La musique ou la charcuterie?
Eine Frage, scheint es, die sich beim Hors d'oeuvre stellen sollte. Erik Satie

Eine Produktion von: moment:ensemble!
Idee/Konzept/Spiel: Susanne Litschauer, Judith Leuenberger
Piano: Hannes Löschel
Stimme aus dem Off: Stephan Rehm
Bühne: Peter Notz
Licht: Thomas Schweitzer

Saties Musik sowie seine zahlreichen Texte sind Ausgangsmaterial zu einer dadaistischen Collage, deren wesentliche Elemente lustvolles Spiel mit Gegensätzen und Improvisation sind. Saties weitgehend unbekanntes literarisches Schaffen ist ebenso vielfältig wie sein kompositorisches Werk. Seine Texte zeichnen sich durch Freude an geistreichen Wortspielen, leicht hingeworfener Poesie und dadaistischem Wortwitz aus.
Der Zuschauer wird ver-rückt in eine Welt der Irrationalität.
"Die Frage ist nicht, ob Satie relevant sei. Er ist unerlässlich." John Cage

moment:ensemble!, gegründet 2003, bestehend aus Susanne Litschauer (Schauspielerin) und Judith Leuenberger (Mimin). Dient der Recherche im Bereich Schauspiel und Musik, wobei jeweils projektbezogen die Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Musikern im Vordergrund steht.
Diesmal mit Hannes Löschel: Interpret für zeitgenössische Musik, speziell österreichischer und amerikanischer Moderne als Solist und Ensemblemusiker. Ab 1990 Hinwendung zu improvisierter Musik, in der Folge stilübergreifende Arbeiten als Pianist, Komponist, improvisierender Musiker, Ensembleleiter und Arrangeur.
Großen Anteil an der Inspiration seiner Arbeit hat die regelmäßige Zusammenarbeit mit außermusikalischen Kunstformen. Es entstehen regelmäßig Werke in Zusammenarbeit mit Tanz, Figurenspiel, Film und bildender Kunst.

(Fotomontage: Peter Notz)

Back to Top

------------------------------------------------

December

28. Dezember / 28th december
20h / 8 pm
Trafo (house of contemporary arts)
1094 Budapest, Liliom u.41

OWN BODY -
a solo evening by Marta Ladjanszki

Among others : APORIA
Choreography by Joe Alegado
Dance by Marta Ladjanszki
Music by Hannes Loeschel



Back to Top

| calendar | data | music | visuals | contact | etc | home |

January
February
March
April
May
June
July
August
September
October
November
December
ARCHIV:
2002